Verfasst von: Axel Brodehl | 27. April 2012

Wiedergutmachung als Antwort auf Straftaten

Ende nächster Woche findet an der Universität Greifswald eine Tagung zum Thema „Restorative Justice and Mediation in Penal Matters in Europe“ statt. Dabei werden Täter-Opfer-Ausgleich, Schadenswiedergutmachung als Strafsanktion und weitere Maßnahmen bewertet. Täter-Opfer-Ausgleich (kurz: TOA) ist eine Mediation zwischen Täter und Opfer nach Begehung einer Straftat. Der Täter-Opfer-Ausgleich wird daher auch als Mediation in Strafsachen bezeichnet.

Laut verschiedener kriminologischer Studien tragen auf Wiedergutmachung ausgerichtete Verfahren zur Rückfallvermeidung bei. In Greifswald gibt es daher auch ein von der EU gefördertes Projekt zu diesem Thema, das bis 2013 laufen wird.

Quelle: uni-protokolle.de


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: