Verfasst von: Axel Brodehl | 26. November 2008

Mieterverein übernimmt Kosten für Mediation

Kommt es zum Streit zwischen Vermieter und Mieter, etwa wegen nachbarschaftlichen Lärms, übernimmt der Berliner Mieterverein e.V. (BMV) für seine Mitglieder die Kosten einer Mediation. Ein Modell, das auch in anderen Städten und Gemeinden Schule machen könnte. Denn die Beilegung eines Konflikts im Wege eines Mediationsverfahrens ist häufig nicht nur günstiger als ein Gerichtsverfahren. In der Regel ist es auch wesentlich schneller als der Gang vor Gericht. Der wichtigste Vorteil aber ist, daß eine durch ein Mediationsverfahren gefundene Einigung meist auch dauerhaft anhält, weil sie nicht von einem Richter vorgegeben wird, sondern von den Medianten selbst erarbeitet wurde. Und das ist gerade dann besonders wichtig, wenn die Beteiligten permanent in engem Kontakt miteinander stehen.

(Beispiele sind nicht nur Konflikte zwischen Nachbarn oder Mietern und Vermietern, sondern auch zwischn Kollegen, Ehepartnern, Geschäftspartnern, etc. Siehe dazu: Mögliche Einsatzgebiete der Mediation.)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: