Verfasst von: Axel Brodehl | 14. Oktober 2008

Korruption im Fußball

Auch der Fußball ist von Korruption nicht frei. Jetzt drohte Joseph Blatter, Chef der FIFA, die Polen aus der WM-Qualifikation zu nehmen, wenn sie die Machtverhältnisse im polnischen Fußballverband nicht wiederherstellen würden.

Mit der Begründung, den Fußball zu sanieren und von Korruption und Rechtsbruch zu befreien, hatte sich der polnische Sportminister Miroslaw Drzewiecki an das Schiedsgericht des Polnischen Olympischen Komitees (PKOL) gewandt. Dieses suspendierte die Verbandsführung des Polnischen Fußballverbands PZPN und setzte einen kommissarischen Verwalter ein. Auf die Drohung Blatters reagierte der polnische Ministerpräsident Donald Tusk gelassen. Zwar glaube er nicht an das „schwarze Szenario“, sei aber bereit, das Risiko einzugehen. Derweil fühlt sich die PZPN durch Blatters Eingreifen gestärkt und kündigte an, trotz der schiedsgerichtlichen Entscheidung normal weiterzuagieren. Der eingesetzte Verwalter hingegen weigert sich, sein Amt aufzugeben, solange er nicht vom Schiedsgericht wieder abberufen wurde.

Ein Ausweg aus dem Dilemma könnte eine Mediation sein. Allerdings wäre es für den Erfolg eines solchen Verfahrens hilfreich, wenn sich Blatter & Co. so lange zurückhalten würden und den Konflikt nicht durch weitere Drohgebärden verhärten.

Quelle: fußball24.de

Werbeanzeigen

Responses

  1. Blatter ist so selbstverliebt der sieht sich viel zu gerne in den Medien der hält sich nicht zurück.


Schreibe eine Antwort zu B. S. Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: